Lagen

Steillage Sonnenstuhl

Vom früheren Rückensell, dem steilsten Teil des Prallhanges hat der Sonnenstuhl, (= Stuhl der Sonne) seinen Namen. Hier finden sich, von gewaltigen Stützmauern gehalten, steinige, trockene Muschelkalkböden. Die Wurzeln von Silvaner "Alte Reben" haben sich hier über viele Meter tief im Boden verankert. Um sich im Sommer aus den Klüften des Gesteins das notwendige Wasser zu holen. In diesen Weinberg entstehen facettenreiche Spitzenweine mit Mineralität.

Steillage Steinbach

Der Berg: „Sommerhäuser Steinbach“ oberhalb des Weinortes Sommerhausen fängt gen Süden gerichtet jeden Sonnenstrahl ein. Mit bis zu 80% Steigung handelt es sich wahrhaftig um eine Steillage. Die leichte Kessellage und der wärmespeichernde, skelettreiche Muschelkalk begünstigen das Kleinklima.

Mit 28 Jahre alten Rieslingstöcken befindet sich diese Parzelle im mittleren Zug. Nach nur 30 Zentimetern Bodenauflage treffen die Wurzeln auf den Fels des mittleren Muschelkalks. Sie dringen bis zu zehn Meter in den Berg vor und gewinnen dort die einzigartige „Steinberg-Würze“: Reife Aromen mit viel Biss und salziger Mineralität.

Hier wachsen unsere großen Rieslinge und Spätburgunder auf kargen mineralischen Böden. Auch hier finden wir Präzision und Klarheit bei toller Dichte und mineralischem Biss! Hier wachsen Siegerweine...

Steillage Schlossstück

Bis zu 26 Jahre alte Reben im südlichen Steigerwald. Die Ausrichtung der Lage geht in südliche Richtungen mit bis zu 55% Hangneigung und ist geprägt von der typischen Bodenformation des Steigerwalds, dem Gipskeuper. Im Steilhang sehr skelettreich und am Fuße der Gebirgszüge mit höherem Lehm- und Tonanteil.

Das sind unsere steilsten Weinberge in Südfranken, hier wachsen unsere Rotweine CABERNET auf TOP-Niveau! Trotzdem bringen diese Lagen eine wunderbare Kühle mit, sodass die Trauben sehr reif, jedoch nicht überreif werden. Diese Klarheit und Präzision schmeckt und bereitet sagenhaften Trinkfluss bei toller Komplexität!

Schlossstück

Bis zu 26 Jahre alte Reben im südlichen Steigerwald. Die Ausrichtung der Lage geht in südliche Richtungen mit bis zu 55% Hangneigung und ist geprägt von der typischen Bodenformation des Steigerwalds, dem Gipskeuper. Im Steilhang sehr skelettreich und am Fuße der Gebirgszüge mit höherem Lehm- und Tonanteil.

Abwechslungsreiche Kulturlandschaft mit Weinbergen, Wäldern, Magerwiesen und Feldern.

Steinbach

Der Berg: „Sommerhäuser Steinbach“ oberhalb des Weinortes Sommerhausen fängt gen Süden gerichtet jeden Sonnenstrahl ein. Mit bis zu 80% Steigung handelt es sich wahrhaftig um eine Steillage. Die leichte Kessellage und der wärmespeichernde, skelettreiche Muschelkalk begünstigen das Kleinklima.

Mit 28 Jahre alten Rieslingstöcken befindet sich diese Parzelle im mittleren Zug. Nach nur 30 Zentimetern Bodenauflage treffen die Wurzeln auf den Fels des mittleren Muschelkalks. Sie dringen bis zu zehn Meter in den Berg vor und gewinnen dort die einzigartige „Steinberg-Würze“: Reife Aromen mit viel Biss und salziger Mineralität.

Reifenstein

24 Jahre alte Rebstöcke in der Lage „Sommerhäuser Reifenstein“, südwestliche Ausrichtung mit 50% Hangneigung. Verwitterungsboden aus Muschelkalk.

Sonnenberg

25 Jahre alte Rebstöcke in der Lage „Marktbreiter Sonnenberg“, südwestliche Ausrichtung mit 65% Hangneigung.  Verwitterungsboden aus Muschelkalk, durchzogen von sandigem Lehm